23.05.2021 16:59 |

Portugal-Rallye

Evans triumphiert ++ Ogier behält WM-Führung

Toyota-Pilot Elfyn Evans hat von Pannen zweier Hyundai-Fahrer profitiert und in Portugal seinen ersten Saisonsieg in der Rallye-Weltmeisterschaft gefeiert! Der Waliser verteidigte am Sonntag seine Führung in der ersten Schotter-Rallye der WRC-Saison 2021 erfolgreich und gewann vor dem Spanier Dani Sordo (Hyundai) sowie dem französischen WM-Leader Sebastien Ogier (Toyota).

Der Este Ott Tänak und der Belgier Thierry Neuville hatten in den Tagen zuvor ihre Siegchancen verspielt. Neuville hatte schon am Freitag einen Überschlag hingelegt, der ihn im Klassement weit zurückwarf.

Einen Tag später wurde Tänak, der zweite Mann aus dem starken Hyundai-Trio, in Führung liegend von einem Aufhängungsschaden gestoppt. An eine Weiterfahrt war danach nicht mehr zu denken.

Damit war am Sonntag der Weg für Evans frei. Der 32-Jährige liegt in der Gesamtwertung jetzt nur noch zwei Punkte hinter Ogier auf dem zweiten Platz, Dritter ist Neuville.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol