Kirchliches Brauchtum

Pfingstloch für Heiligen Geist in vielen Kirchen

Die meisten Kirchen in Oberösterreich haben Luken. „Zu Pfingsten schwebte früher der ,Heilige Geist’ durch diese Himmelslöcher“, sagt Gerlinde Schachinger.

Es gibt Geheimnisse in St. Thomas am Blasenstein im Bezirk Perg, und zwar: Die alte Wallfahrtskirche, die um 1331 das erste Mal urkundlich erwähnt wird, hat drei Löcher. „Man muss ganz genau nach oben an die Gewölbedecke schauen, dann entdeckt man sie“, verrät Gerlinde Schachinger.

Luken sind das Allerwichtigste
Die 59-jährige Schneiderin kommt fast jeden Tag her, sie ist nämlich die Kirchenpflegerin. Dafür hat sie sogar eine Ausbildung bei der Diözese Linz gemacht. „Ich bin recht umsichtig, wir müssen uns auf das Gebäude schauen“, meint sie. Dass der Blumenschmuck am Altar immer frisch ist, bleibt eher eine wichtige Nebensache. Das Allerwichtigste sind nämlich die Luken.

Weiße Taube fliegen lassen
Sie haben einerseits eine weltliche Aufgabe: „Die Kirche braucht eine gute Durchlüftung, damit die Altäre, das Inventar, die Orgel und die Wände nicht zu schimmeln beginnen“, erklärt sie. Schachinger steigt oft in den Dachboden und kontrolliert, ob die Löcher offenstehen. Anderseits befeuerten sie den biblischen Glauben an den Heiligen Geist. „Man hat eine weiße Taube durchfliegen lassen“, berichtet Schachinger, was sie vom mittelalterlichen Pfingstbrauch weiß.

Fest der Maria
Das Symbol des Heiligen Geistes, oft eine Holztaube, schwebte auf die braven Kirchgeher herab.Darum spricht man noch heute vom Heilig-Geist-Loch, Himmels- oder Pfingstloch. Es gibt aber auch einen neuen Brauch: Seit zwei Jahren wird der Pfingstmontag als Fest der „Maria, Mutter der Kirche“ begangen. Schachinger freut das: „Ich mag ja die Marienreliefs in unserer Kirche besonders gerne.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol