19.05.2021 12:00 |

Ausflugsziel Flattach

Die Raggaschlucht kostet die Gemeinde viel Geld

Seit vier Jahren wird der beliebte Holzweg in der Raggaschlucht bei Flattach regelmäßig von Unwettern zerstört. Eine halbe Million Euro musste die Gemeinde in die Sanierungen stecken. Heuer ist es der Schnee, der wieder enorme Schäden verursacht hat. Bevor das beliebte Ausflugsziel Ende Mai für Besucher geöffnet werden kann, müssen erneut 100.000 Euro investiert werden.

Schon vor drei Jahren hat das Sturmtief Vaia enormen Schaden angerichtet. 2019 wurde das Ausflugsziel nach zwei heftigen Unwettern endlich saniert. 2020 ging dann alles wieder von vorne los (wir haben berichtet).

„Die zwei Sanierungen sind eine gewaltige Investition für eine so kleine ländliche Gemeinde wie es Flattach ist. Wir sind deshalb auch mit wichtigen Gemeindeprojekten im Verzug“, gibt Bürgermeister Kurt Schober zu bedenken.

500.000 Euro habe man bisher in Erneuerungsmaßnahmen gesteckt. Für die Kommune spiele das Naturdenkmal eine große Rolle: „Unser Tal lebt von diesem Ausflugsziel. 50.000 Gäste kommen jährlich zu uns.“

Und deshalb wird der komplett zerstörte Pfad auch heuer wieder auf Vordermann gebracht. „Wegen des vielen Schnees konnten wir nicht früher mit den Aufräumarbeiten beginnen. Daher werden wir nicht, wie geplant, jetzt öffnen, sondern erst in zwei Wochen“, fügt der Gemeindechef hinzu. Auch für diese Erneuerung muss die Gemeinde wieder tief in die Tasche greifen. Schober: „Zwischen 60.000 und 100.000 Euro dürfte das Ganze wohl kosten.“

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)