Nachfrage steigt

Schnelltests aus dem Mühlviertel hoch im Kurs

PCR-, Antigen- oder Wohnzimmer-Tests, Auswertungen mit Spuck- oder Gurgel-Proben sowie Rachen- oder Nasen-Abstrichen - wenn’s um die Bekämpfung der Corona-Pandemie geht, führen viele Wege ans Ziel. Genspeed Biotech steht als Antikörper-Aufspürer mittlerweile hoch im Kurs - und baut nun sein Angebot aus.

Die letzten Monate waren für Genspeed Biotech enorm fordernd, brachten aber auch viele Erfolgserlebnisse mit sich: Im September des vergangenen Jahres wurden die ersten Covid-19-Antikörper-Schnelltests der Mühlviertler ausgeliefert, die durch die Analyse eines Bluttropfens innerhalb von nur 20 Minuten nachweisen, ob der Getestete immun ist und in welcher Konzentration schützende Antikörper vorhanden sind - und das in Laborqualität.

Ab Dezember wurden dank einer Kooperation mit der Apothekerkammer in Oberösterreich die ersten Apotheken mit Testsystemen aus Rainbach ausgestattet. Mittlerweile ist Genspeed Biotech in 60 Apotheken in unserem Bundesland vertreten. Nun stehen schon die nächsten Schritte an: Vom Salzburger Apothekerverband wurden rund 30 Geräte bestellt.

„Außerdem nutzen zehn Ärzte in Oberösterreich, ein Klinikum sowie Apotheken in Graz und Wien unser System“, sagt Max Sonnleitner, der mit Sonja Kierstein und Christoph Blaschitz das Unternehmen führt, das nun auch die Technologie entwickelt hat, dank der eine akute Corona- und Influenza-Infektion blitzschnell nachgewiesen werden kann. Viele Herausforderungen für das Team, das auf 15 Beschäftigte gewachsen ist und weiter wachsen soll.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol