08.05.2021 06:00 |

Regeln gelockert

Ab ans Meer? Wie Reisen zu Pfingsten möglich ist

Ab dem 19. Mai lockert Österreich die Vorgaben bei Einreisen aus vielen EU-Ländern. Aber auch die Heimkehr wird ohne Quarantäne leichter. Die „Krone“ hat die aktuelle Urlaubs-Checkliste.

Mit der breiten Öffnung und dem Wegfall von Reisebeschränkungen könnte es zu Pfingsten also wieder voller in Österreich werden. Auch Österreichern wird das Reisen erleichtert: Die Quarantänepflicht bei der Heimkehr wird für viele EU-Länder aufgehoben.

Das Reisen an sich bleibt vorerst kompliziert, denn in den EU-Ländern selbst bestehen weiterhin unterschiedlich strenge Beschränkungen für Österreicher.

Europäische Ampel bestimmt Einreiseregeln
Österreich orientiert sich bei seinen Einreiseregeln an der Corona-Ampel der EU-Gesundheitsagentur ECDC - derzeitiger Stand siehe Grafik oben. Aus Ländern, die auf unserer Grafik blau oder orange sind, soll aus derzeitiger Sicht die Einreise ab 19. Mai vorerst auflagenfrei möglich sein. Bei der Einreise aus hellroten Gebieten sollte künftig ein negativer Coronatest oder ein Nachweis über Impfung oder Genesung nach einer Corona-Infektion reichen.

Für Einreisende aus dunkelroten Gebieten soll dagegen die zehntägige Quarantänepflicht nach der Einreise mit einem Freitesten ab dem fünften Tag weiter bestehen. Ob bei der Einstufung - wie bei der EU-Gesundheitsagentur - nach Regionen unterschieden wird, ist noch nicht klar.

Wo gelten welche Bestimmungen?
Auflagenfrei einreisen wird man aus jetziger Sicht ab 19. Mai aus Finnland, Island, Portugal und Malta können. Wegfallen dürfte dann auch die derzeit geltende Quarantänepflicht für Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Luxemburg, Norwegen, Rumänien, die Slowakei und Tschechien. Bei der Einreise aus diesen Ländern reicht dann ein negativer Coronatest oder ein Nachweis für Geimpfte und Genesene.

Weiterhin in Quarantäne muss man voraussichtlich auch nach dem 19. Mai nach der Einreise bzw. Rückkehr aus Frankreich, Kroatien, Litauen, den Niederlanden, Polen, Schweden, Slowenien, Spanien, Ungarn und Zypern. Hier liegt die 14-Tage-Inzidenz in einigen Regionen oder landesweit derzeit bei mehr als 500.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol