27.04.2021 13:22 |

Keine Entspannung

Soldaten seit mehr als einem Jahr im Dauereinsatz

Grenzeinsatz, Contact Tracing und Terrornacht – das vorige Jahr sorgte für viele verschiedene Herausforderungen und Einsätze für die Soldaten des Jägerbataillons 19, die in der Montecuccoli-Kaserne in Güssing stationiert sind. Und auch für heuer dürfte sich dieser Trend weiter fortsetzen, wie eine erste Bilanz zeigt.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In Summe leisteten die Bediensteten im Vorjahr 12.682 Einsatztage. Ein Grund dafür ist die Corona-Krise. In vielen verschiedenen Bereichen war die Unterstützung des Bundesheeres gefragt. Neben der Überwachung der „grünen Grenze“ waren die Soldaten besonders bei den Ein- und Ausreisekontrollen eingesetzt.

Daneben halfen sie auch bei den Teststraßen sowie beim Telefondienst für das Contact Tracing mit. Hinzu kam noch die Terrornacht in Wien im vergangenen November, bei der das Jägerbataillon Kräfte und geschützte Fahrzeuge bereitstellte.

Quasi nebenbei musste auch die Einsatzbereitschaft aufrechterhalten werden. „2020 war das bisher anspruchsvollste Jahr an Einsätzen für das Jägerbataillon 19“, heißt es vom Bundesheer. Daran dürfte sich heuer nichts ändern. Nach den ersten drei Monaten zählt man bereits fast 5000 Einsatztage. Hinzu kommt, dass im Oktober über 100 Soldaten für ein halbes Jahr in einen Auslandseinsatz der KFOR geschickt werden.

Zitat Icon

2020 war das bisher anspruchsvollste Jahr an Einsätzen für das Jägerbataillon 19

Bundesheer

Im vorigen Jahr waren außerdem die Miliz und die Grundwehrdiener gefragt, welche für den Assistenzeinsatz herangezogen wurden.

Ch. Miehl/Ch. Schulter, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-2° / 6°
bedeckt
-6° / 6°
stark bewölkt
-4° / 5°
stark bewölkt
-4° / 5°
Schneeregen
-3° / 5°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)