26.04.2021 09:00 |

Hohe Holzpreise

Innungsmeister: „Entspannung erst im Sommer“

Friedrich Egger, Innungsmeister des Holzbaus, über starke Nachfrage aus den USA, Lieferschwierigkeiten und gravierende Folgen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Herr Egger, die Holzpreise ziehen momentan kräftig an. War damit zu rechnen?

Nein, das kam überraschend, im Dezember haben wir noch nicht damit gerechnet. Zum Beispiel sind beim Schnittholz die Preise um etwa 15 Prozent gestiegen. Je nach Qualität liegen wir bei 230 bis 300 € netto pro Kubikmeter.

Wie kommt es zu dieser rasanten Preisentwicklung?

Heuer ist schneebedingt die Holzbringung in Kärnten schwierig. Auch die hohe Nachfrage in den USA trägt dazu bei. Das Ganze hat auch Auswirkungen auf die Lieferzeiten: Momentan warten wir auf Leimbinder acht statt drei Wochen. Bei Brettsperrholz, also den Plattenprodukten, sind wir bei zwölf bis 14 Wochen, statt bei sechs wie noch 2020.

Was bedeutet das für die Betriebe in der Branche?

Viele haben das Problem, dass sie im Vorjahr zu Fixpreisen angeboten haben und nun mit explodierenden Preisen konfrontiert sind. Gegen Sommer dürften sich die Preise wieder einpendeln, wahrscheinlich gut 15 Prozent über dem Preis von 2020.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).