Überfall im Innviertel

Bankräuber seit 18 Jahren immer wieder vor Gericht

Der Justiz bestens bekannt ist jener Bosnier (39) aus St. Pantaleon in Oberösterreich, der vergangenen Freitag die Raiba in seiner Heimatgemeinde überfallen haben soll. Aufgrund zahlreicher Zeugenhinweise zu seinem Auto konnte der Verdächtige festgenommen werden. Die erste Vorstrafe bekam der 39-Jährige im Jahr 2003, seither war er immer wieder durch verschiedenste Straftaten aufgefallen.

Es dürfte sein erster Überfall gewesen sein, doch auffällig wurde der 39-Jährige schon viele Male zuvor: „Der Verdächtige ist uns seit Jahren bekannt, er hat zahlreiche Vorstrafen“, sagt Alois Ebner von der Staatsanwaltschaft Ried. Seine kriminelle Karriere begann im Jahr 2003. Seither „schmücken“ Suchtmitteldelikte, Diebstähle und Gewaltverbrechen seine Akte. Erst im Februar dieses Jahres musste sich der bosnische Staatsbürger vor Gericht verantworten. Das Urteil: vier Monate Freiheitsstrafe. Doch diese hatte er noch nicht angetreten, stattdessen dürfte der Mann die Raiffeisenbank in seinem Heimatort St. Pantaleon überfallen haben.

Als ihn die Ermittler am Mittwochvormittag nach zahlreichen Zeugenhinweisen zu seinem Fluchtauto - das ein auffälliger Feuerwehraufkleber zierte - verhafteten, konnten sie einen Teil der Raubbeute sicherstellen. Der Verdächtige verweigert jedoch Angaben zum Überfall und zur Herkunft des Geldes.

15 Jahre Haft drohen
Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der 39-Jährige in die Justizanstalt gebracht, wo jetzt entschieden wird, ob die U-Haft verhängt wird. „Dem Verdächtigen drohen 15 Jahre Freiheitsstrafe“, so Ebner.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol