21.04.2021 12:17 |

Corona-Opfer

Café Ritter: Sanierungsplan angenommen

Fans des seit 1907 bestehenden und zuletzt insolventen Café Ritter in Wien-Ottakring können hoffen, ihre Melange, Mehlspeise und Co. künftig doch weiter in dem Traditionsetablissement zu genießen. Denn der ausgearbeitete Sanierungsplan ist von den Gläubigern angenommen worden.

Laut KSV1870 gab es am Mittwoch bei einer entscheidenden Sitzung grünes Licht für den Plan mit einer Quote von 20 Prozent. Ob die Sanierung gelingt, hängt aber auch noch vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie und einhergehenden Gastro-Lockdowns ab.

Alternative wäre Liquidation
„Mit der Annahme des Sanierungsplans wurde nunmehr ein Grundstein in Richtung Sanierung des Unternehmens gesetzt“, teilte der KSV mit. Insgesamt wurden Forderungen in der Höhe von rund 450.000 Euro angemeldet. Die Alternative wäre demnach eine Liquidation des Unternehmens gewesen, die „wirtschaftlich betrachtet nicht sinnvoll“ gewesen wäre.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter