14.04.2021 15:53 |

Beerdigung im TV

ORF überträgt den „Abschied von Prinz Philip“ live

Nicht nur RTL, sondern auch der ORF wird am Samstag den „Abschied von Prinz Philip“ live übertragen. ORF 2 berichtet ab 13.15 Uhr und blickt dabei noch einmal auf das bewegte Leben des Prinzgemahls zurück, das Begräbnis selbst beginnt dann um 15.00 Uhr und ist ebenso live in ORF 2 zu sehen.

Birgit Fenderl, Marion Nachtwey, Lisbeth Bischoff und Roland Adrowitzer führen durch die Sendung. ORF-London-Korrespondentin Eva Pöcksteiner wird sich live aus Windsor melden, wo die Begräbniszeremonie am Gelände von Schloss Windsor stattfinden wird. Aufgrund der Corona-Einschränkungen findet die Trauerfeier im engsten Familienkreis statt. 

Prozession durch die Innenhöfe
Zunächst wird der am vergangenen Freitag mit 99 Jahren verstorbene Herzog von Edinburgh in der Privatkapelle des königlichen Schlosses aufgebahrt. Am Samstag wird der Sarg um 14.40 Uhr (15.40 Uhr MESZ) aus der Kapelle gebracht und in einen umgebauten Land Rover gehoben. Die Prozession führt anschließend quer durch die Innenhöfe des Schlosses an das andere Ende der Anlage, wo die St.-Georgs-Kapelle liegt. In dem prachtvollen gotischen Gotteshaus findet die Trauerfeier statt. Der Sarg soll um 15.53 Uhr MESZ am Eingang der Kapelle eintreffen. Für 16.00 Uhr MESZ ist eine Schweigeminute angesetzt. 

Prinz Philip war in der Öffentlichkeit der Mann, der mit Queen Elizabeth II durch das Leben gegangen ist - wenn auch immer drei Schritte hinter ihr. Der Duke of Edinburgh war aber auch ein Naturschützer der ersten Stunde, und als Präsident des WWF öfters in Österreich zu Gast, er war interessiert an Technik, Design und Kunst, Patron vieler Stiftungen, leidenschaftlicher Sportler und Großvater. Die vielen Facetten des Prinzen mit den deutsch-dänisch-griechischen Wurzeln, der zum Inbegriff des britischen Gentleman mit Witz und Rückgrat geworden ist, werden mit zum Teil wenig bekanntem TV-Material beleuchtet.

„Universum History“ zeigt bereits am Freitag, dem 16. April, um 22.35 Uhr in ORF 2 die Dokumentation „Lord Mountbatten - Philips einflussreicher Ziehvater“: Er hat die Fäden hinter den Kulissen der Windsors gezogen. Louis „Dickie“ Mountbatten, Kriegsheld, letzter Vizekönig von Indien und der Onkel von Prinz Philip. Die Romanze zwischen seinem Neffen und der späteren Queen Elizabeth II. hat er - nicht ohne Hintergedanken - gefördert. Sein großes Ziel, eine königliche Dynastie der Mountbattens zu begründen, hat er letztendlich nicht erreicht. Als Symbolfigur für das alte Britische Empire machte er sich nicht nur Freunde. Louis Mountbatten wurde 1979 bei einem Bombenattentat der IRA getötet.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol