Experte im Talk

Metallbrustkorb: „Teile durch Titan ersetzt“

Ein Brustkorb aus Titanstäben: Aufgrund eines Krebsgeschwürs entschlossen sich Wiener Ärzte zu diesem äußerst schwierigen Eingriff. „Dabei werden Teile des Brustkorbs und der Wirbelsäule durch Titanstäbe ersetzt,“ sagt Orthopäde Christian Bach im krone.tv-Gesundheitsmagazin mit Raphaela Scharf.

Das Titan verbleibt in Folge im Körper und sei gut verträglich. Bei dem Patienten den Bach operiert habe, sei so ein Metallbrustkorb notwendig gewesen, da er ein bösartiges Geschwülst im Bereich der Rippen hatte. „Ein Teil der Rippen mussten entfernt werden. Der Defekt der durch diese Operation entstanden ist, musste mit Titanimplantaten wieder rekonstruiert werden“, erklärt Bach.

Den ganzen Talk mit Orthopäde Christian Bach sehen Sie im Video oben.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen