12.04.2021 15:51 |

Impfung zeigt Wirkung

Infektionszahlen im Bezirk Schwaz stark rückläufig

Die Durchimpfung des Tiroler Bezirks Schwaz dürfte bereits ihre Wirkung zeigen. Die Infektionszahlen im Bezirk sind seit gut zwei Wochen stark rückläufig. Während Ende März die Sieben-Tage-Inzidenz noch knapp unter 280 lag, sank sie seither rasant ab und lag nunmehr laut den Daten der AGES bei 73,5. Damit ist aktuell Schwaz nach dem burgenländischen Bezirk Rust - der jedoch mit nur etwa 2000 Einwohnern der kleinste Bezirk Österreichs ist - der zweitbeste Bezirk der Republik.

Mitte März war eine Impfaktion in dem Unterländer Bezirk aufgrund des vermehrten Auftretens der südafrikanischen Virus-Mutation gestartet worden. Die EU hatte insgesamt 100.000 Impfdosen für die Durchimpfung des Bezirks im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie zur Verfügung gestellt. Rund 46.000 der 64.000 infrage kommenden Personen hatten sich im ersten Durchgang impfen lassen.

Nur noch 87 Personen aktiv positiv
Mit Stand Montagnachmittag galten im Bezirk Schwaz noch 87 Personen als aktiv positiv. Auch die Krankenhauszahlen im Bezirk waren dementsprechend positiv. Nur noch fünf Covid-Patienten wurden auf einer Normalstation im Bezirkskrankenhaus behandelt und nur ein Patient benötigte intensivmedizinische Betreuung. Auch im Vergleich zu den Nachbarbezirken steht Schwaz wesentlich besser da. So lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Bezirk Kufstein bei 204,9 und im Bezirk Innsbruck-Land bei 173,5.

Schwaz als „Vorzeigebezirk“
Auch Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) führte die niedrigen Infektionszahlen im Bezirk Schwaz auf die Impfaktion zurück. „Das Modell Schwaz zeigt, wie wichtig und erfolgreich die Impfungen in der Corona-Pandemie sind. Mussten wir vor zwei Monaten im Bezirk Schwaz noch eines der höchsten Infektionsvorkommen pro 100.000 EinwohnerInnen verzeichnen, so ist Schwaz mit dem aktuell mit Abstand niedrigsten Infektionsvorkommen innerhalb Tirols der Vorzeigebezirk“, erklärte der Landeshauptmann am Montag gegenüber der APA. Anfang Februar seien in Tirol noch 193 Personen mit der südafrikanischen Virusvariante infiziert gewesen, aktuell waren es noch neun Personen.

Seit vergangenen Donnerstag lief unterdessen die zweite Runde der Durchimpfung im Bezirk Schwaz. Sie soll noch am Montag abgeschlossen werden. Der Bezirk hat insgesamt rund 84.000 Einwohner. Beim Start der Impfaktion war die Phase eins im Impfplan bereits großteils abgeschlossen und damit die Über-80-Jährigen sowie weitere Personen etwa aus dem Gesundheitspersonal bereits geimpft.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
2° / 22°
heiter
-0° / 22°
heiter
2° / 19°
heiter
1° / 22°
heiter
2° / 21°
heiter