„Hohe Beraterausgaben“

Top-Talente: Guardiola stichelt gegen Dortmund

Am Dienstag (21 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) trifft Manchester City im Champions-League-Viertelfinale auf Borussia Dortmund. Vor dem Duell flogen bereits die ersten Giftpfeile. In der Hauptrolle: Pep Guardiola.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Sie geben eine Menge Geld aus und bezahlen viel Geld an Berater, damit sie diese Spieler holen, die eine unglaubliche Qualität haben“, stichelt der 50-jährige Star-Coach gegen den BVB. Mit Erling Haaland, Jadon Sancho, Jude Bellingham und Giovani Reyna besitzen die Deutschen große Zukunftshoffnungen im Kader.

Dem überlegenen englischen Tabellenführer wird großes Interesse an BVB-Goalgetter Haaland nachgesagt. Dessen Berater Mino Raiola nahm zuletzt bereits Gespräche mit Real Madrid und Barcelona über einen möglichen Wechsel im Sommer auf. Zuletzt war auch die Rede, dass der zukünftige Klub von Haaland, dem Vater und dem Manager des Norwegers 40 (!) Millionen Euro bereitstellen muss.

Guardiola: Kein Spieler ohne Qualität
Ob Haaland gegen Manchester City sein unglaubliches Torkonto aufstocken wird? „Wenn einer in Manchester sich mit Borussia Dortmund auskennt, dann ich“, betont Guardiola. Der Spanier ist aber nicht nur wegen Haaland gewarnt: „Ich kann nicht einen einzigen Spieler ohne Qualität bei Borussia Dortmund finden!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)