18.03.2021 16:25 |

Überprüfung läuft

62 Kinder in Wiener Volksschule positiv getestet

Böse Überraschung am Mittwoch in Wien: Gleich 62 Kinder sind mittels Schnelltests in einer Volksschule in Favoriten positiv auf das Coronavirus getestet worden. Endgültige Gewissheit müssen nun PCR-Tests bringen, diese Ergebnisse stehen aber noch aus. Die betreffende Schule wurde jedenfalls gesperrt.

Neben den 62 Kindern wurde laut einem Sprecher des medizinischen Krisenstabes auch eine Mitarbeiterin positiv getestet. Jetzt werden die Resultate der sogenannten Nasenbohrertests mittels PCR-Tests verifiziert. Die Schule bleibt jedenfalls vorerst bis Ostern gesperrt.

Verschärfte Strategie in Bildungseinrichtungen
Erst am Donnerstag gab die Stadt Wien bekannt, das die Corona-Strategie in Bildungseinrichtungen verschärft wurde. Bei zwei aufgetretenen Fällen in der Kindergarten- oder Hortgruppe bzw. in der Schulklasse wird nun konsequent die betroffene Klasse bzw. Gruppe geschlossen, teilte das Rathaus der APA mit. Die Quarantäne wird von zehn auf 14 Tage verlängert.

„Wir tun alles, um weiterhin offene Schulen zu gewährleisten, denn uns ist bewusst, wie belastend das Home-Schooling im letzten Jahr für Kinder, Eltern und Lehrpersonal war“, so Bildungsstadtrat und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (NEOS) in einer schriftlichen Stellungnahme. Aktuell sind laut Auskunft des medizinischen Krisenstabes der Stadt in Wien sechs Kindergärten und acht Schulen von der Gesundheitsbehörde gesperrt.

Quelle: APA

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)