19.12.2010 12:27 |

Eberau 1 Jahr danach

Wassererlebniswelt statt Asylzentrum in Planung

Vor einem Jahr um diese Zeit war es in Eberau mit einem Schlag um den vorweihnachtlichen Frieden geschehen. Die Ankündigung von Innenministerin Maria Fekter (ÖVP), im Ort ein Erstaufnahmezentrum für 300 Asylwerber zu errichten, löste in weiten Teilen der Bevölkerung eine Welle des Protests aus. Jetzt ist alles anders: Dort, wo ursprünglich das Aslyzentrum errichtet werden sollte, arbeitet der Ort gemeinsam mit der Gemeinde Moschendorf an einer "Kinder- und Wassererlebniswelt", die einen touristischen Impuls bringen soll.

In das Projekt in Form eines Badesees mit einem "Energycamp" werden mit Unterstützung des Landes zwei Millionen Euro investiert. Die Eröffnung ist für Juni 2011 geplant. Vom Land würde man sich wünschen, dass in der Region im Pinka- und Stremtal "ein Impulsprojekt im Gesundheitsbereich" zustande komme, wo längerfristig 50 bis 70 Arbeitsplätze geschaffen werden, so Strobl.

"Alles andere greift nicht", es gebe nach wie vor einen Bevölkerungsrückgang, sagte der Ortschef: "Die Jugend muss wegziehen, überhaupt jene, die Matura haben, weil es keine Arbeit gibt." Derzeit zähle Eberau rund 1.020 Einwohner. Das Aus für den "Roten Bus" im Pinka- und Stremtal nach Streichung der Bundes- und Halbierung der Landesmittel stoße "auf großen Unmut der Bevölkerung". Nun gebe es Gespräche über eine neue Lösung, berichtete Strobl. Im Eberauer Gemeinderat wurde am Freitag beschlossen, dafür 22.000 Euro zur Verfügung zu stellen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
12° / 23°
wolkig
9° / 25°
heiter
11° / 24°
wolkig
12° / 24°
heiter
10° / 24°
heiter