09.03.2021 17:14

Beziehungen in Krise

Soziologin: „Zusammenhalt nicht mehr existent!“

Dass sich der Lockdown schlecht auf die Wirtschaft auswirkt, ist mittlerweile allen bewusst, aber welche Folgen hat er auf zwischenmenschliche Beziehungen? Was machen Isolation und fehlender Körperkontakt mit Liebespaaren, Freundschaften und Familienangehörigen? Das bespricht Moderatorin Raphaela Scharf mit der Soziologin und Sexualpädagogin Barbara Rothmüller im krone.tv-Talk „Nachgefragt“. Zu sehen jetzt im Video oben.

Seit Beginn der Pandemie setzt sich Barbara Rothmüller mit den Auswirkungen dieser Gesundheitskrise auf unser Sozialleben auseinander. 2.600 Personen hat sie im Rahmen ihrer aktuellen Studie zu dem Thema befragt. Bei „Nachgefragt“ skizziert die Soziologin, wie sich soziale Beziehungen durch die Distanzierungs-Maßnahmen verändert haben: Auf der einen Seite, leiden Freundschaften und Familien unter dem Kontaktverlust und es kommt zu Zerwürfnissen. Es sind zum Beispiel die Diskussionen über die Corona-Maßnahmen, an denen aktiv Freundschaften beendet wurden. Auf der anderen Seite, verbringen Paare jetzt viel mehr Zeit auf engstem Raum miteinander und spüren den fehlenden Freiraum. Was macht das mit den Menschen?

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen