01.03.2021 07:43 |

Erste Oprah-Einblicke

Prinz Harry und Meghan: „Schockierende Aussagen“

„Warst du still oder wurdest du zum Schweigen gebracht?“ Mit diesen Worten heizt Oprah Winfrey das Interesse an ihrem Interview mit Herzogin Meghan und Prinz Harry an, das am Sonntag im US-TV ausgestrahlt wird. Die Frage richtet sich dabei an die schwangere Herzogin von Sussex, die bei der Frage Tränen in den Augen hat, wie ein Werbe-Trailer, der am Wochenende online gegangen ist, enthüllt. In der Ankündigung heißt es auch, dass Prinz Harry „schockierende Aussagen“ gemacht habe. 

Oprah Winfrey hat Prinz Harry und Herzogin Meghan getrennt voneinander sowie gemeinsam interviewt, berichtet das „People“-Magazin. Dabei habe es keine Einschränkungen gegeben. Das Paar habe über alles gesprochen. „Ich möchte nur allen klarmachen, dass es kein Thema gibt, das verboten ist“, sagt Winfrey in dem Clip. Später erklärt sie: „Waren Sie still oder wurden Sie zum Schweigen gebracht?“ Die Antwort erfährt man am Sonntag. 

Zitat Icon

Meine größte Sorge war, dass sich die Geschichte wiederholt.

Prinz Harry

„Größte Sorge“
„Meine größte Sorge war, dass sich die Geschichte wiederholt“, erklärt Prinz Harry in dem Video, der sein zweites Kind mit Meghan erwartet. Am Ende der Vorschau sagte Winfrey, die eine Nachbarin von Meghan und Harry in ihrem kalifornischen Viertel Montecito ist, zu dem Paar: „Sie haben hier einige ziemlich schockierende Dinge gesagt.“

„Zumindest haben wir uns“
In einer zweiten Vorschau spricht Prinz Harry über seine verstorbene Mutter, Prinzessin Diana. „Weißt du, für mich bin ich einfach sehr erleichtert und glücklich, hier zu sitzen und mit meiner Frau an meiner Seite zu sprechen, weil ich mir nicht vorstellen kann, wie es für sie gewesen sein muss, diesen Prozess zu durchlaufen vor all den Jahren allein“, sagt er über die öffentliche Verfolgung seiner Mutter. „Weil es für uns beide unglaublich schwer war, aber zumindest haben wir uns“, sagt Harry und Meghan stimmt zu. 

Queen streicht Ehrentitel und Ämter
Prinz Harry und die ehemalige US-Schauspielerin Meghan Markle hatten im Mai 2018 geheiratet, ein Jahr später kam ihr Sohn Archie zur Welt. Ende März vergangenen Jahres zog sich das Paar überraschend aus der ersten Reihe des britischen Königshauses zurück und erklärte, keine offiziellen Termine mehr im Auftrag der Queen wahrnehmen zu wollen. Im Februar verkündete das Königshaus, dass beide ein Jahr nach dem von den britischen Medien als „Megxit“ bezeichneten Schritt nun auch ihre letzten königlichen Ehrentitel und Ehrenämter verlieren.

Der 36-jährige Enkel der Queen machte vor allem den Druck der Medien auf sich und seine 39-jährige Frau für den Rückzug verantwortlich. Inzwischen lebt die kleine Familie hauptsächlich in Meghans US-Heimat Kalifornien - in einer Villa in der Küstenstadt Santa Barbara. Am Valentinstag hatte das Paar bekannt gegeben, dass es ein zweites Kind erwartet.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol