24.02.2021 08:48 |

Bergrettung im Einsatz

Vereiste Wege sorgen für Unfälle und Verletzte

Die Bergrettung Klagenfurt warnt vor vereisten Wegen. Insgesamt achtmal mussten die Helfer inzwischen schon ausrücken, um Spaziergänger zu bergen, die auf tückischen Eisplatten ausgerutscht waren und sich verletzt hatten. Die Minusgrade in der Nacht lassen nämlich das Schmelzwasser frieren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Zweimal schon mussten wir allein auf das vereiste Kreuzbergl ausrücken. Wir haben den Magistrat bereits informiert. Da es in der Nacht noch kalt ist, gibt es auch tagsüber immer wieder eisige Stellen“, berichtet Kurt Müller von der Bergrettung. Montag musste der Rettungshubschrauber C11 angefordert werden, da ein Abtransport einer verletzten Spaziergängerin mit der Trage nicht möglich war. Der vereiste Weg war selbst für die Bergretter zu gefährlich. Zudem hatte die Frau starke Schmerzen wegen einer komplizierten Knöchelverletzung.

Aufpassen auf vereisten Wegen
Auch rund um den Forstsee und auf dem Ulrichsberg war es in den vergangenen Tagen zu Stürzen auf vereisten Wegen gekommen. Die Bergrettung rät zu Vorsicht, weil Laub das Eis oft schwer erkennbar macht. „Bei Spaziergängen oder Wanderungen helfen zur Zeit sogenannte Schneeketten oder Antirutsch-Aufsätze für Schuhe“, erklärt Müller.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung