23.02.2021 17:11 |

Operation Luxor:

Dritter steirischer Islamlehrer wurde freigestellt

Im Zuge der „Operation Luxor“, einem Schlag gegen die Muslimbruderschaft, gerieten auch drei Islamlehrer ins Visier der Staatsanwaltschaft Graz. Zwei von ihnen wurden sofort suspendiert, der dritte wurde nun, nach einem Gespräch zwischen Bildungslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) und dem Fachinspektor für islamische Religion der Bildungsdirektion Steiermark, vom Dienst freigestellt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Zumindest bis zum Abschluss der Ermittlungen, und falls diese nichts ergeben sollten, ist nun auch ein dritter Islamlehrer vom Dienst freigestellt - das wurde am Dienstag aus dem Büro der zuständigen Landesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) mitgeteilt.

Glaubensgemeinschaft reagierte
Zwei wurden ja umgehend vom Dienst suspendiert, ein Pflichtschullehrer unterrichtete allerdings vorerst weiter. Der Grund dafür war, dass dieser in keinem Dienstverhältnis mit dem Land stand, sondern von der Glaubensgemeinschaft beauftragt wurde - und darauf hat die Bildungsdirektion keinen direkten Einfluss. 

„Es war mehr als notwendig, dass dieser unter Verdacht stehende Islamlehrer nicht zuletzt aufgrund des freiheitlichen Drucks nun auch suspendiert wurde. Der gesamte Sachverhalt gehört nun restlos aufgeklärt und die Kontrollen des Islamunterrichts massiv verschärft und intensiviert“, sagte FPÖ-Bildungssprecher Stefan Hermann. Er forderte, dass generell die islamische Religionsgemeinschaft bei der Auswahl der Lehrkräfte nicht mehr das Sagen hat.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. September 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 13°
Regen
10° / 13°
leichter Regen
10° / 13°
Regen
10° / 15°
leichter Regen
7° / 13°
leichter Regen