23.02.2021 06:05 |

„Du Missgeburt“

Bim-Fahrer beflegelt Passant: Rauswurf und Klage

Der Vorfall sorgte im vergangenen Herbst für großes Aufsehen und wurde sogar zum YouTube-Hit: Ein Wiener Straßenbahn-Fahrer, der zuvor von einem Passanten wüst beschimpft worden war, konterte ebenso uncharmant über den Lautsprecher, dass es alle mithören konnten: „Du hast Nachrang, du Missgeburt!“

Ein Unbeteiligter filmte die Szene in der Märzstraße im 15. Bezirk und stellte sie ins Netz. Mittlerweile kursieren ein Lied und diverse mehr oder minder spaßige Versionen dazu. Für den langjährigen Bim-Chauffeur hatte der Streit um den Vorrang ernste Konsequenzen.

„Nicht tolerierbares Verhalten“
Die Wiener Linien feuerten den Penzinger, allerdings zeitversetzt nach Auslaufen einer Schutzfrist wegen Elternteilzeit. Begründung: Seyed K. habe mit seinem verbalen Ausrutscher ein „nicht tolerierbares Verhalten“ an den Tag gelegt. Der Betroffene hält seinen Rauswurf jedoch für überzogen und klagt.

Sein Anwalt, Johannes Bügler, erklärt: „Eine Verwarnung hätte es auch getan. Mein Mandant wurde selbst provoziert und wüst beschimpft.“ Das Video zeigt, wie der Passant, ein junger Mann im T-Shirt, mit der Faust auf die Fahrerkabine schlägt und losbrüllt. Auch der Mittelfinger soll im Spiel gewesen sein. Das Arbeits- und Sozialgericht muss nun entscheiden. Verhandlungstermin: Mitte März.

Alexander Schönherr
Alexander Schönherr
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol