21.02.2021 13:18 |

50 Anzeigen

Partygeräusche verrieten illegales Corona-Treffen

In der Nacht auf Sonntag hagelte es in der Kärntner Landeshauptstadt Anzeigen. Anrainer riefen zweimal die Polizei, weil sie Partygeräusche aus einem Firmenareal dringen hörten. Es kam zu einem Großeinsatz. Die Feier konnte erst nach Stunden aufgelöst werden. 

Als die Polizei bei dem Handwerksbetrieb eintraf, machte zunächst niemand auf. Erst nach intensiver Aufforderung wurde der Zutritt zum Büro gewährt. Der Firmeninhaber gab an, dass es sich lediglich um ein Geschäftstreffen handle. Die Männer waren zum Teil stark alkoholisiert, trugen weder MNS-Masken, noch wurden die Abstände eingehalten. Vom Firmenchef wurde das Treffen für beendet erklärt und der Polizei zugesichert, dass die Kunden das Gebäude nun verlassen würden. 

Weitere Anzeige wegen Partygeräusche
Doch nur eine Stunde später musste die Polizei ein zweites Mal wegen einer Anzeige ausrücken. „Beim Eintreffen waren die Personen noch immer am Feiern“, so ein Beamter. Die Polizei schritt ein weiteres Mal ein: Daraufhin wurden einige der Männer aggressiv, sodass zwei weitere Streifen angefordert werden mussten. Ein Mann stieß zudem rassistische Äußerungen gegen einen Anrainer aus. Erst nach Androhung der Festnahme verließen die Beteiligten die Örtlichkeit. 

Anzeigenflut
Weil die Polizei gleich zweimal ausrücken musste, haben die Beteiligten mit einer saftigen Strafe zu rechnen. Die Einsatzkräfte dokumentierten 21 Anzeigen nach der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung, 20 Anzeigen wegen Lärmerregung, fünf Anzeigen wegen Ordnungsstörung und zweimal Anzeigen wegen rassistischer Äußerungen, einmal Anstandsverletzung und einmal aggressives Verhalten. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol