27.01.2021 09:13 |

„Stimmen im Kopf“

Lily Collins spricht über Kampf gegen Magersucht

Als quirlige Marketing-Expertin Emily Cooper verzaubert Lily Collins in der Netflix-Serie „Emily In Paris“ ihre Fans. In einem Interview sprach die Schauspielerin nun jedoch über ihre dunkelste Zeit in ihrem Leben. Jahrelang hatte die 31-Jährige nämlich gegen die Magersucht gekämpft. 

Im Drama „To The Bone“ aus dem Jahr 2017 spielte Lily Collins eine junge Frau, die an Magersucht leidet. Die Handlung kam dabei ihrem eigenen Leben ziemlich nahe, wie sie jetzt auch im Podcasts „Make It Reign“ berichtete. Im Gespräch schilderte sie den Kampf gegen ihre Essstörung und wie sie es geschafft hat, diese in den Griff zu bekommen.

„Ich habe jahrelang eine Therapie gemacht und ich habe das Gefühl, dass ich langsam begreife, warum ich diesen dunklen Gedanken erlaubt habe, zu diktieren, wie ich mein Leben lebe, was ich esse oder nicht esse und welche Einschränkungen ich mir auferlegt habe.“ „Das zu verstehen, damit klarzukommen“ sei ein langer Weg gewesen, so Collins weiter, „und ich habe erkannt, dass so viele dieser Gründe, die ich benutzt habe, als ich jünger war, einfach nicht mehr auf mich zutreffen.“

Zitat Icon

Ich habe das Gefühl, dass ich vieles verpasst habe, weil ich zugelassen habe, dass meine Unsicherheiten oder mein Mangel daran, darüber zu sprechen, mir mein Leben vorgeschrieben haben.

Lily Collins

Die Schauspielerin, die mit dem Filmregisseur Charlie McDowell (37) verlobt ist, ist fest entschlossen, ihr Leben nicht von ihren Unsicherheiten leiten zu lassen. „Ich habe das Gefühl, dass ich vieles verpasst habe, weil ich zugelassen habe, dass meine Unsicherheiten oder mein Mangel daran, darüber zu sprechen, mir mein Leben vorgeschrieben haben.“

Kampf gegen „Stimmen im Kopf“
Lange Zeit habe sie „eine Menge Stimmen in meinem Kopf“ gehabt, „ die meine äußere Stimme zum Schweigen brachten, eine Menge innerer Stimmen, die mich erstarren ließen“. Ihre Freunde und nicht zuletzt ihr Verlobter helfen der Tochter von Phil Collins dabei, „die beste Version“ von sich selbst zu sein. „Ich bin einfach gestärkt geworden durch Freundschaften und Menschen, die ich liebe, die mich ermutigen, einfach loszulassen“, so die Serien-Schönheit abschließend.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol