Sia im Interview

Vom ungewollten Popstar zur Hollywood-Regisseurin

Eigentlich wollte Sia ihre Karriere als Sängerin beenden, weil sie die öffentliche Aufmerksamkeit hasste und lieber als Songwriterin arbeiten wollte. Doch daraus wurde nichts, als David Guetta einen ihrer Demo-Songs mit ihrer Stimme veröffentlichte. Was folgte waren unzählige Top-10-Hits und ausverkaufte Tourneen. Nun versucht sie sich als Hollywood-Regisseurin und setzt unter anderem Kate Hudson in „Music“ in Szene. Hollywood-Reporter Dierk Sindermann hat sie für Adabei-TV interviewt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen