12.01.2021 13:52 |

Hohe Geldstrafe droht

Tierquäler ritzt Seekuh „Trump“ in die Haut

War es der grausame Verewigungs-Versuch eines Anhängers von Donald Trump oder war es nur Zufall, dass es der Nachname des US-Präsidenten ist, der nun auf dem Rücken einer Seekuh prangt? Die Behörden im US-Bundesstaat Florida fahnden jedenfalls nach einem Unbekannten, der dem Tier „TRUMP“ in die Haut geritzt hat. Den Täter erwarte eine Geldstrafe in Höhe von bis zu 50.000 Dollar (rund 41.000 Euro), sagte ein Ermittler laut der Lokalzeitung „Citrus County Chronicle“. 

Die verletzte Seekuh war am Sonntag im Fluss Homosassa im Westen Floridas entdeckt worden. Auf einem auf Twitter veröffentlichten Video ist der Name „Trump“ deutlich auf dem Rücken des Tiers zu erkennen. Wann die Seekuh verletzt worden war, ist noch unklar. Die Behörden ermitteln wegen Tierquälerei. Auch die Öffentlichkeit wurde um Hinweise gebeten.

Seekühe sind streng geschützt
Florida ist Heimat von rund 7500 Seekühen, die in den warmen Gewässern des Homosassa-Flusses überwintern. Der Fluss ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen. Im flachen Wasser lassen sich die trotz ihrer Größe ungefährlichen Seekühe berühren - das macht die pflanzenfressenden Säugetiere leicht angreifbar. Es ist in den USA verboten, die Tiere zu stören, zu fangen oder zu töten.

Nach Angaben der Kommission für den Schutz von Fischen und wilden Tieren in Florida starben im vergangenen Jahr 637 Seekühe, 90 von ihnen durch Kollisionen mit Booten und 15 infolge anderer menschlicher Eingriffe in die Natur. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol