Nichts wegschmeißen

Oberösterreicher bei Nachhaltigkeit am Drücker

Oberösterreich
06.01.2021 14:00

„Unser Versprechen lautet ,wie neu, nur besser‘“, sagt Peter Windischhofer. 2017 gründete der Münzbacher mit Partnern den Online-Marktplatz refurbed, um gebrauchte Smartphones und Co. weiterzuverkaufen. Windischhofer ist nicht der einzige Oberösterreicher, der im Sinne der Nachhaltigkeit am Drücker ist . . .

  • Unverschwendet: Überschüssiges Obst und Gemüse vor dem direkten Weg in den Abfall retten und zu neuen Produkten verarbeiten - dem haben sich Cornelia und Andreas Diesenreiter aus Steyr verschrieben. Marmelade, Senf und Chutneys werden hergestellt. Mehr als 100.000 Kilo Obst und Gemüse wurden so gerettet.
Mit „Show My Size“ hilft Etienne Fröschl-Koo beim Kleidungskauf. (Bild: Markus Wenzel)
Mit „Show My Size“ hilft Etienne Fröschl-Koo beim Kleidungskauf.
  • Show My Size: Auf dem von Etienne Fröschl-Koo und ihrem Mann Patrick gegründeten digitalen Modemarktplatz können Nutzer dank künstlicher Intelligenz Kleidung in der für sie passenden Größe kaufen.
  • afreshed: Lukas Forsthuber, Maximilian Welzenbach und Bernhard Bocksrucker legten im Sommer mit dem Start-up in Linz los. Die Studenten stellen aus Lebensmitteln, die sonst weggeworfen würden, neue Produkte her. Zum Start entstand eine Haselnusscreme mit Hanfpresskuchen und Carob.
David Witzeneder aus Andorf erfand die Wurmkiste. (Bild: Harald Dostal)
David Witzeneder aus Andorf erfand die Wurmkiste.
  • Wurmkiste: Einen Komposter und Hocker in einem kreierte David Witzeneder. Regenwürmer fressen den Biomüll in der Wurmkiste, verwandeln ihn zu Kompost.
  • refurbed: Der vom Münzbacher Peter Windischhofer mitgegründete Online-Marktplatz mit bereits 100 Mitarbeitern verkauft gebrauchte und danach wiederaufbereitete Smartphones und Laptops.
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele