Defekter Heizstrahler

Wohnungsbrand: Nachbar rettet Greis das Leben

„Wenn die Tür von außen heiß und verrußt ist, muss man schnell sein“, schildert Einsatzleiter Christian Gruber die dramatischen Einsatzminuten in der Nacht auf Dienstag in einem Mehrparteienhaus in Altmünster. Der Bewohner (94) wollte den Brand selbst löschen, brach dabei bewusstlos zusammen. Der Nachbar wurde durch berstendes Glas geweckt. Auslöser war ein Heizstrahler.

Seinem aufmerksamen Nachbarn dürfte ein 94-Jähriger aus Altmünster wohl verdanken, dass er in der Nacht auf Dienstag nicht in seiner eigenen Wohnung verbrannte. Im ersten Stock des Mehrparteienhauses brach gegen 4 Uhr in der Früh Feuer aus. Der Bewohner versuchte noch selbst die Flammen im Schlafzimmer unter Kontrolle zu bringen, leider vergebens. Der Nachbar in der Wohnung über ihm wurde durch klirrende Geräusche von zerbrochenem Glas aufmerksam und alarmierte die Retter.

Verbrennungen und Rauchgasvergiftung
„Wir mussten dann die Türe gewaltsam mit einem Brecheisen aufbrechen. Meine Leute haben den Mann zum Glück schnell gefunden und sofort aus der Gefahr geborgen“, so Gruber. Der 94-Jährige war offenbar beim Löschversuch bewusstlos zusammengebrochen und lag zwischen Schlafzimmer und Flur.

Der Senior wurde mit Verbrennungen an den Armen und einer starken Rauchgasvergiftung ins Klinikum Vöcklabruck gebracht. Sein Zustand wird als kritisch beschrieben. Als Auslöser wurde zweifelsfrei ein Heizlüfter festgestellt.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol