21.12.2020 06:00 |

Zwei Männer in Haft

Anschlag in Wien: Komplize Teil eines Terror-Clans

Nächster Knalleffekt nach dem Terror-Anschlag im Herzen Wiens mit vier Toten: Wie berichtet, klickten nun doch für zwei mutmaßliche Komplizen die Handschellen. Die DNA-Spuren eines gebürtigen Afghanen (26) auf der Tatwaffe und den Patronen des Attentäters führen zu einem berüchtigten „Terror-Clan“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Toller Job der eigens errichteten Ermittlungsgruppe „2. November“: Die Beamten fanden verräterische DNA-Spuren auf der Tatwaffe und auf Patronen des Wiener-Attentäters, der einen Treueschwur auf die Terrormiliz IS abgelegt hatte.

Auch Familienmitglieder eines Festgenommenen amtsbekannt
Zugriff deswegen auf offener Straße am Freitagabend der Spezialeinheit Cobra in Wien. Dabei wurde der Afghane mit rot-weiß-rotem Pass, dessen Fingerabdrücke auf der Tatwaffe und den Patronen gefunden wurden, als mutmaßlicher Terror-Komplize aus dem Verkehr gezogen. Zudem gab die Wiener Staatsanwaltschaft bekannt, dass noch eine weitere Person festgenommen worden ist. Dabei handelt es sich um einen amtsbekannten Tschetschenen. Schauderhafte Details zu dem verdächtigen Afghanen: Er ist Teil eines „Terror-Clans“ – auch weitere Familienmitglieder sind amtsbekannt, einige Ausreisen von ihnen nach Syrien sind von Behörden dokumentiert.

Ermittlungen laufen weiter
Die beiden verdächtigen Männer – es gilt die Unschuldsvermutung – wurden am Sonntag in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft stellte Anträge auf eine Untersuchungshaft. Diese sind beim Journalrichter eingelangt, hieß es seitens des Straflandesgerichts auf Nachfrage – die Umsetzung dürfte eine Formalsache sein. Die brisanten Terror-Ermittlungen laufen auf Hochtouren weiter.

Matthias Lassnig und Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 03. Juli 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Stock Adobe, Krone KREATIV)