20.12.2020 16:16 |

3 neue Stationen in OÖ

Gratis Corona-Tests: Starker Zustrom in Wien

Vor der Weihnachtsfeier mit der Familie noch schnell zum Corona-Test - dieser Aufforderung von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) kommen aktuell zahlreiche Österreicherinnen und Österreicher nach. In Wien werden die Coronavirus-Teststraßen vor den Feiertagen eifrig genutzt: Beim Austria Center Vienna (ACV) hat das am Sonntag dazu geführt, dass man bei der Anreise mit dem Auto teils massive Verzögerungen in Kauf nehmen musste. In Oberösterreich werden wegen der starken Nachfrage nun drei zusätzliche Teststation eingerichtet. Egal, wo man testen geht - eine vorherige Online-Anmeldung wird auf jeden Fall empfohlen.

Zu den Verzögerungen beim Austria Center in Wien war es nämlich zum Großteil deswegen gekommen, weil nicht alle Testwilligen registriert sind. Geringer war der Andrang bei den „Walk-ins“, teilte die Stadt Wien am Sonntag mit. Das Austria Center beherbergt eine von drei Teststraßen, die kostenlos Untersuchungen anbieten. Man kann sowohl zu Fuß bzw. mit der U-Bahn zum ACV kommen als auch mit dem Auto. Die „Drive-ins“ sind offenbar besonders beliebt. Das führte am Sonntag zu gröberen Staus.

Für Test unbedingt online anmelden
Nimmt man das Schnelltest-Angebot an, muss man prinzipiell einen Termin vereinbaren bzw. sich registrieren, um einen QR-Code zu erhalten. Die Stadt ermöglicht inzwischen auch Gruppenanmeldung. Dies führt aber auch dazu, dass mitunter nur eine Person dieser Gruppe sich einen Code besorgt hat. Die Daten der anderen müssen in diesem Fall direkt in der Teststraße aufgenommen werden.

Dies führe immer wieder zu Verzögerungen, erklärte ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Sonntag. Er appellierte an die Besucher, unbedingt nur mit Termin und Registrierung zu erscheinen. Empfohlen wird zudem, bei Stau das Auto in der Nähe zu parken und die „Walk-ins“ im Foyer des Austria Centers aufzusuchen. Dort sei der Andrang geringer, man habe nun außerdem zusätzliche Kapazitäten geschaffen, wurde betont.

Alle Infos zu den Teststraßen in Wien, bzw. zur Online-Anmeldung finden Sie unter: https://coronavirus.wien.gv.at/site/testangebote/ 

Drei neue Stationen in Oberösterreich
Wegen der großen Nachfrage bekommt Oberösterreich von 21. bis 26. Dezember drei weitere Standorte in Wels, Steyr und Linz dazu. Linz hat neben dem bisherigen Standort in der Berufsschule 8 (Glimpfingerstraße 8b) ab Montag zusätzlich im Design Center auf Eigeninitiative eine weitere Test-Option eingerichtet. Das medizinische Material stellt das Land. Der Ansturm auf die Terminvergabe war ungebrochen.

Alle Infos bzw. Online-Anmeldung unter: www.linz.at/massentest 

Auch die Kapazitäten an den bisherigen vier Standorten in Vöcklabruck, Bad Leonfelden, Ried im Innkreis und Schlierbach werden ab Montag ausgebaut. „Der Andrang ist sehr hoch. Wichtig ist, dass wir rasch das Angebot aufstocken“, betonte LH Thomas Stelzer (ÖVP). Mit Stand Sonntag 12.30 Uhr lagen für die derzeitigen Teststraßen des Landes gesamt 15.675 Anmeldungen vor, wie der Krisenstab mitteilte. 1418 Personen waren schon getestet, 22 davon positiv.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter