12.12.2020 12:47 |

Bedrohte Beamte

Mann bei Polizeieinsatz in Bremen angeschossen

Ein 65-Jähriger wurde in Bremen bei einem Polizeieinsatz am Freitagabend durch Schüsse eines Beamten verletzt. Zuvor habe der Mann einen 22-Jährigen auf der Straße mit einem Messer bedroht. Zeugen verständigten die Polizei. Beamte in Zivil und Uniform forderten den Mann mehrfach dazu auf, seine Waffe abzulegen. Als er plötzlich mit dem Messer in der Hand auf einen der Polizisten zugerannt sei, sei der Schuss abgegeben worden.

Die Polizeibeamten hätten sofort Erste Hilfe geleistet, so eine Polizeisprecherin. Danach kam der Mann in ein Krankenhaus und wurde operiert. Er schwebe nicht in akuter Lebensgefahr.

Der 22-Jährige blieb unverletzt. Das Motiv für die Bedrohung war zunächst unklar. Angaben dazu, ob sich die beiden Männer kannten, hat die Polizei bisher nicht gemacht. Die Beamten sperrten den Tatort weiträumig ab. Polizei und Staatsanwaltschaft nahmen Ermittlungen gegen die Polizisten wegen versuchten Totschlags auf.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).