Tor in Nachspielzeit

Wieder VAR-Wirbel: Liverpool patzt gegen Brighton

Der englische Fußballmeister Liverpool hat in der Premier League trotz eines enttäuschenden Unentschiedens vorerst die Tabellenspitze übernommen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp kam am Samstag nach Führung bei Brighton & Hove Albion nur zu einem 1:1 (0:0). Den späten Ausgleichstreffer kassierten die Reds erst in der dritten Minute der Nachspielzeit durch einen Foulelfmeter von Pascal Groß. Aber es gab auch wieder Wirbel um den VAR.

Drei Tage nach der 0:2-Heimpleite in der Champions League gegen Atalanta Bergamo war Liverpool in Brighton über weite Strecken überlegen, tat sich offensiv aber schwer. Diogo Jota brachte die Gäste in Führung (60.), zudem wurden zwei Treffer von Mohamed Salah (34.) und Sadio Mane (84.) nach Entscheidung des Videoschiedsrichters wegen Abseitsposition nicht gegeben. Die Klopp-Elf hatte allerdings auch Glück, als Neal Maupay den ersten Foulelfmeter für Brighton rechts neben das Tor schoss (20.).

Am Sonntag könnte LASK-Europa-League-Gegner Tottenham Hotspur schon mit einem Remis bei Chelsea die Tabellenspitze zurückerobern. Chelsea müsste hingegen gewinnen, um Erster zu werden. Am Sonntag könnte außerdem Leicester City (Christian Fuchs) mit einem Heimsieg gegen Fulham aufgrund der besseren Tordifferenz an Liverpool vorbeiziehen.

Premier League - 10. Runde:

Freitag, 27.11.2020
Crystal Palace - Newcastle United 0:2 (0:0)

Samstag, 28.11.2020
Brighton and Hove Albion - Liverpool 1:1 (0:0)
Manchester City - Burnley 16.00
Everton - Leeds United 18.30
West Bromwich - Sheffield United 21.00

Sonntag, 29.11.2020
Southampton - Manchester United 15.00
Chelsea - Tottenham Hotspur 17.30
Arsenal - Wolverhampton Wanderers 20.15

Montag, 30.11.2020
Leicester City - Fulham 18.30
West Ham - Aston Villa 21.00

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)