24.11.2020 11:44 |

Irrflug mit Happy End

Polizisten fangen Papagei auf Wiener Hauptbahnhof

Ein Papagei hat sich am Montagvormittag auf den Wiener Hauptbahnhof verirrt. Das Tier flog orientierungslos und offensichtlich geschwächt herum und machte es dabei den Wiener Polizisten, die versuchten den Vogel einzufangen, alles andere als einfach.

Der Papagei war zuvor seinem unbekannten Besitzer in der Nähe des Bahnhofes entkommen. Laut einer Zeugin gab dieser an, das Tier „eh nicht länger zu wollen“.

Mit zwei Leintüchern und einem Karton „bewaffnet“ machten sich die Polizisten auf zum Rettungseinsatz. Der Papagei ergriff jedoch immer wieder die Flucht und setzte sich in mehreren Metern Höhe auf einen Baum und ein Dach.

Bauarbeiter half mit Leiter
Selbst als ein Bauarbeiter den Polizisten eine Leiter zur Verfügung stellte und der Vogel zum Greifen nahe war, flog der Papagei dann doch wieder davon. Die Beamten gaben jedoch nicht auf, legten sich geduldig auf die Lauer und fingen den Vogel schlussendlich ein.

Das erschöpfte Tier wurde auf die Polizeiinspektion gebracht, wo es sich mit Wasser und Körnern stärken konnte. Anschließend wurde der Papagei an Mitarbeiter des Wiener Tierquartiers gebracht, wo er jetzt liebevoll umsorgt wird.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol