24.11.2020 12:35

Rot-pinke Angelobung:

„Wer braucht denn die Grünen noch in Wien?“

Die neue Wiener Stadtregierung ist angelobt: 54 von insgesamt 100 Abgeordneten kommen jetzt entweder von der SPÖ oder den NEOS. Aber was genau bedeutet das für die zukünftige Politik in der Bundeshauptstadt? Was kommt in den nächsten fünf Jahren auf die Wienerinnen und Wiener zu? Die erste sozial-liberale Koalition wirft viele Fragen auf. Diese versuchen Moderator Gerhard Koller und Meinungsforscher Christoph Haselmayer im krone.tv-Talk zu beantworten. Besonders spannend ist auch wie es in Zukunft mit den Wiener Grünen weitergehen soll, nachdem sich SPÖ und NEOS auch ohne sie viele Klimaziele vorgenommen haben.

Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr und seine pinke Partei werden sich in Wien um die Ressorts Bildung, Jugend, Integration und Transparenz kümmern. Allerdings unterscheiden sie sich in ihren Inhalten und Zielen nicht besonders von der SPÖ - kann sich die NEOS trotzdem profilieren? Wie wird sich die erste sozial-liberale Koalition wohl schlagen?

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen