23.11.2020 09:54 |

Geheime Entscheidung

Frogmore Cottage: Harry & Meghan übergingen Queen

In einer Nacht- und Nebelaktion haben Prinz Harry und Herzogin Meghan nun auch noch die letzte Brücke in ihre alte Heimat abgerissen und Frogmore Cottage, bis zum „Megxit“ das Zuhause der Sussexes und Söhnchen Archie, Prinzessin Eugenie übergeben. Wie britische Medien nun berichten, hätten sie mit dieser Entscheidung die Queen brüsikiert. Denn nicht nur, dass das Anwesen in Windsor ein symbolisches Hochzeitsgeschenk der Monarchin war, soll das Herzogpaar die Regentin und auch alle anderen Senior Royals in ihrer Entscheidung übergangen haben. 

Bereits vor zwei Wochen sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan ihr altes Zuhause Frogmore Cottage, das sie im April 2019 nach aufwendigen Renovierungsarbeiten bezogen hatten, ausräumen haben lassen - in einer wahren Nacht- und Nebelaktion, wie britische Medien berichteten. „Umzugswagen fuhren mitten in der Nacht vor und räumten das Cottage aus. Sie wollten definitiv nicht gesehen werden“, so ein Insider zur „Sun“.

Kehren Meghan und Harry nie mehr nach England zurück?
In das Familiendomizil der Sussexes, das seit der Auszeit im November und dem anschließenden „Megxit“ unbewohnt war, seien nun Harrys Cousine Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank eingezogen, heißt es weiter. Sollten der Prinz und seine Ehefrau künftig nach England reisen, so könnten diese aber dennoch in Frogmore Cottage wohnen, sei von den Cousins so vereinbart worden.

Zitat Icon

Ihr Haus zu leeren und die Schlüssel zu übergeben, ist ein ziemlich deutliches Zeichen dafür, dass Harry und Meghan keine Pläne haben, zurückzukehren.

Ein Insider über Harry und Meghan

Dennoch scheint die Übergabe des Cottages an Eugenie ein eindeutiges Signal von Harry und Meghan zu sein, die Abnabelung vom Königreich und der Familie noch weiter vorantreiben zu wollen. „Ihr Haus zu leeren und die Schlüssel zu übergeben, ist ein ziemlich deutliches Zeichen dafür, dass Harry und Meghan keine Pläne haben, zurückzukehren“, so eine Quelle zur „Sun“. 

Queen wurde in Entscheidung übergangen
Besonders bitter für die Royal Family: Die Queen - und mit ihr auch die anderen Senior Royals - soll relativ spät von Harrys und Meghans Plänen erfahren haben. „Offensichtlich wurde es der Queen mitgeteilt, nachdem die Paare über den Plan gesprochen hatten“, so die Quelle weiter. Die Familie sei von der Idee regelrecht überrumpelt worden. „Aber Harry, Meghan, Eugenie und Jack haben sich darauf geeinigt. Es besteht eine enge Bindung zwischen ihnen.“

Zitat Icon

Offensichtlich wurde es der Queen mitgeteilt, nachdem die Paare über den Plan gesprochen hatten.

Ein Insider über die Entscheidung von Harry und Meghan

Umso größer sei dafür die Freude bei der schwangeren Eugenie über das neue Eigenheim. „Frogmore wurde nach Meghans und Harrys Geschmack mit Blick auf Sohn Archie ausgestattet, sodass es der perfekte Ort für ein Paar ist, um ein Baby großzuziehen.“ Außerdem wohnen Eugenies Eltern Prinz Andrew und Sarah Ferguson nur wenige Kilometer entfernt in der Royal Lodge im Windsor Great Park.

Frogmore Cottage befindet sich nicht im Privatbesitz der Königin, sondern gehört zum sogenannten Krongut. Dazugehörige Gebäude dürfen vom amtierenden Monarchen und seiner Familie - mitunter gegen eine Mietzahlung - genutzt werden. Nach der Royal Wedding im Mai 2018 ließen Harry und Meghan das Haus für mehrere Millionen Pfund generalsanieren. Nach ihrem Mega-Deal mit Netflix zahlten die Sussexes 2,4 Millionen Pfund an Renovierungskosten zurück. 

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol