13.11.2020 10:15 |

„Ein Wahnsinn“

Drohende „Wave“-Schließung schlägt hohe Wellen

Der „Krone“-Bericht zur möglichen Schließung der Wörgler Wasserwelt „Wave“ hat im Wortsinn Wellen geschlagen. „Ich finde das einen Wahnsinn, in Zeiten, in denen immer weniger Kinder schwimmen können“, betont Stefan Opatril, seines Zeichens Vizepräsident des Österreichischen Schwimmverbandes.

Stefan Opatril weiß, wovon er spricht. Seit Jahrzehnten ist der ehemalige Olympiateilnehmer (Sommerspiele 1988 in Seoul) dem Schwimmsport verbunden, kämpft unermüdlich, dass Kinder wieder vermehrt das Schwimmen erlernen. Denn die Zahl der Nicht- bzw. Schlechtschwimmer steige und steige, betrage bereits über 50 Prozent. Auch in Tirol. „Wir sehen das bei den vielen Schwimmkursen. Und dabei handelt es sich nicht nur um Schüler und Jugendliche mit Migrationshintergrund“, sagt Opatril.

Schließung wäre „Wahnsinn“
Die mögliche Schließung des Hallenbades „Wave“ in Wörgl sei ein Wahnsinn. „Dann gibt es nur noch in Innsbruck, St. Johann, Telfs und Leutasch Hallenbäder, wo man auch Schwimmsport ausüben kann.“

„Politik hat sozialen Auftrag“
Er betont, dass die Politik einen sozialen Auftrag habe. „Und sie hat auch zu erhalten, was der Gesundheit hilft.“ Aberwitzig findet er die Diskussion, dass man eventuell das Wettkampfbecken in Wörgl abreißt und dafür das Wellenbad lässt. „Das ist so, als würde ich eine Schule abreißen, aber den Turnsaal stehen lassen. Wer soll denn in ein paar Jahren ins Wellenbad gehen, wenn niemand mehr schwimmen kann?“, fragt sich Opatril.

Wie berichtet, soll Montag eine Vorentscheidung über die Zukunft fallen. Die Palette der Möglichkeiten reicht von der Millionensanierung bis zur ersatzlosen Schließung.

Claus Meinert
Claus Meinert
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
9° / 18°
leichter Regen
7° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
leichter Regen
7° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 17°
Regen