11.11.2020 08:16 |

201.961 neue Fälle

Erneuter Rekord bei Neuinfektionen in den USA

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den USA hat ein neues Hoch erreicht. Binnen 24 Stunden wurden 201.961 neue Ansteckungsfälle gezählt. Damit wurden die bisherigen Rekordwerte deutlich übertroffen: Der Höchststand bei den Neuinfektionen in den USA hatte zuletzt bei rund 127.000 Fällen gelegen und war am vergangenen Samstag erfasst worden. Der neu gewählte Präsident Joe Biden indes hat ein entschlossenes Vorgehen gegen die Pandemie angekündigt.

Das jetzige Überschreiten der 200.000-Fälle-Marke ist teilweise auf die verspätete Übermittlung von Daten am vergangenen Wochenende zurückzuführen. Die Gesamtzahl der Ansteckungsfälle in den USA seit Beginn der Pandemie wuchs damit auf rund 10,2 Millionen. Auch wurden 1535 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert, die höchste Zahl seit Monaten. Die Gesamtzahl der Corona-Toten im Land stieg auf insgesamt 239.588. Landesweit befinden sich derzeit rund 62.000 Corona-Patienten in Spitälern.

Der führende US-Gesundheitsexperte Anthony Fauci warnte die Amerikaner unterdessen, sich wegen eines möglichen Impfstoffs gegen das Coronavirus in Sicherheit zu wiegen. Er rief dazu auf, Masken zu tragen, Abstand von anderen Menschen zu halten und sich die Hände zu waschen. Er rechne damit, dass jeder Amerikaner, der das wolle, in den ersten vier Monaten des kommenden Jahres geimpft werden könne.

Die USA sind von den absoluten Zahlen her das am stärksten von der Pandemie betroffene Land der Welt. Der bei der US-Präsidentschaftswahl vor einer Woche unterlegene Amtsinhaber Donald Trump hat sich - obwohl er und seine Familie selbst infiziert waren - immer wieder über das Tragen von Atemschutzmasken mokiert und die Krankheit sogar als „leichte Grippe“ abgetan.

Der neu gewählte Präsident Joe Biden hat hingegen ein entschlossenes Vorgehen gegen die Pandemie angekündigt und dies zu seiner dringlichsten Aufgabe erklärt. Am Montag benannte Biden seinen künftigen Corona-Krisenstab, der sich aus Fachleuten zusammensetzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).