10.11.2020 23:05 |

Blutige Geiselnahme

Mann tötet Ehefrau und wird von Polizei erschossen

Tödliches Ehe-Drama in Deutschland: Ein Mann hat im oberbayrischen Tegernsee seine Frau als Geisel genommen und sie getötet. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Dienstagabend wollten Beamte bei einem sogenannten Notzugriff das Leben der Frau retten - dabei sei der Mann durch die Polizei erschossen worden. Dem Sprecher zufolge war der Mann zuvor mit einem Messer auf die Beamten losgegangen.

Die Polizei war dem Sprecher zufolge am Abend zu einem Streit in dem Haus im Landkreis Miesbach ausgerückt. Wieso der Mann seine Lebenspartnerin als Geisel nahm und wieso die Situation dann eskalierte, ist völlig unklar. Fest stand am Abend, dass der Mann seiner Frau schwere Verletzungen „zugefügt“ hatte, an denen sie starb.

Die Kriminalpolizei übernahm am Abend die Ermittlungen. Das Landeskriminalamt untersuchte den Schusswaffengebrauch der Beamten. Letztere Ermittlungen sind üblich, wenn Polizisten mit ihrer Dienstwaffe im Einsatz schießen.

Tegernsee ist eine kleine Stadt mit rund 3660 Einwohnern am bekannten gleichnamigen See und liegt gut 50 Kilometer südlich von München entfernt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).