09.11.2020 08:16 |

237.000 Tote

USA: Erstmals mehr als 10 Mio. Corona-Infektionen

Die USA haben als erste Nation die Marke von insgesamt zehn Millionen Corona-Infektionen durchbrochen. Allein in den vergangenen zehn Tagen verzeichneten die Vereinigten Staaten rund eine Million Fälle, die höchste Infektionsrate seit dem ersten Corona-Fall im Bundesstaat Washington. 

Laut Nachrichtenagentur Reuters sind in den USA bereits mehr als 237.000 Menschen an Covid-19 gestorben.

Mehr als 5,66 Millionen Infizierte in Brasilien
In Brasilien stieg die Zahl unterdessen um 10.554 auf insgesamt mehr als 5,66 Millionen. Das Gesundheitsministerium gab zudem 128 weitere Todesfälle bekannt. Im Zusammenhang mit dem Virus sind demnach in dem lateinamerikanischen Land offiziellen Angaben zufolge 161.397 Menschen gestorben.

Weltweit mehr als 1,25 Millionen Corona-Tote
Weltweit sind bereits mehr als 50 Millionen Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Von den 50.010.400 registrierten Corona-Infektionen endeten 1.251.980 tödlich, wie eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP am Sonntag ergab. Die Zahlen stützen sich auf offizielle Angaben von Behörden. Die Johns-Hopkins-Universität listet gar 50,3 Millionen Fälle auf.

Die Pandemie war im Dezember vergangenen Jahres in China ausgebrochen, zahlreiche Länder in Europa und anderen Weltregionen kämpfen derzeit mit einer zweiten Welle.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).