Fußball

„Spezielle Energie“

Rapids EL-Gegner Dundalk: So tickt der Underdog!

Rapid muss morgen (18.55 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) in der Europa League gegen Dundalk gewinnen - doch wie tickt der Underdog? Alex Kogler, Österreichs einziger Irland-Legionär, warnt: „Sie leben Fußball mit jedem Herzschlag!“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Will Rapid im Kampf um den Aufstieg gegen Arsenal und vor allem Molde mitreden, muss morgen ein Dreier gegen Dundalk her. Es ist ein Pflichtsieg. Auch der Blick auf den Kader-Marktwert der Lilywhites, nur 2,23 Millionen Euro, verführt zur Überheblichkeit. „Aber Vorsicht, sie können Rapid wehtun“, warnt Alex Kogler, der 22-jährige Sohn des 28-fachen Ex-Teamspielers Walter. Der Stürmer ist bei Finn Harps Österreichs einziger Legionär in der irischen Premier League, duellierte (0:0) sich erst kürzlich mit Dundalk. „Sie haben auf jeder Position Qualität, man kann mit allem rechnen“, sagt Kogler. Den es im Jänner überraschend vom GAK auf die Insel verschlug: „Es war nicht geplant, spontan, aber es hat mich gereizt.“ Zumal sich seine Erwartungen erfüllten: „Fußball wird hier mit jedem Herzschlag gelebt. Von den Spielern und den Fans. Man spürt eine ganz spezielle Energie.“

Zwei Spiele durfte der vierfache U19-Teamstürmer vor Corona und dem Lockdown („Ich kann das Land nur vom Mannschaftsbus aus besichtigen. Man wird ständig kontrolliert.“) auch mit Fans genießen - davon schwärmt er: „Kleine Stadien, aber die Menschen leben einfach mit. Das sind Hexenkessel.“ Und auch wenn der irische Klub-Fußball im Schatten Englands steht, weiß Kogler: „Ihr Einzug in die Gruppenphase (Anm. erst zum dritten Mal in Irlands Geschichte) hat etwas bewirkt, die Menschen sind stolz darauf, da ist ein Hype entstanden.“

Dennoch ist Rapid gegen den irischen Liga-Dritten für Kogler, der daheim vorm TV zuschauen wird, zu favorisieren: „Sie haben einfach andere Möglichkeiten. Aber auf die Härte muss man sich einstellen. Und Dundalk ist auch spielerisch stark, richtig gefährlich. Ich bin selbst gespannt, wie das ausgeht.“

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung