04.11.2020 09:00 |

Walter Mair

Ein Botschafter der Osttiroler Bergwelt

Der Lienzer Walter Mair ist ein besonderer Bergmensch: Wie kaum ein anderer hat er in Osttirol ganze Generationen für die Bergwelt begeistert.

Walter hat sein ganzes Leben in den Bergen verbracht. Selbst mit 80 ist er weiterhin körperlich fit und viel unterwegs. Der bekannte Lienzer Gymnasialprofessor Louis Oberwalder und spätere Vorsitzende des Österreichischen Alpenvereines war es, der Walter mit 13 Jahren die Wege in die Berge zeigte. Ein Jahr später stand er mit dem Malham in der Venedigergruppe auf seinem ersten Dreitausender.

Heute finden sich fast alle 268 Dreitausender Osttirols im prall gefüllten Tourenbuch des sympathischen Lienzers, der fast ein halbes Jahrhundert lang als Jugendreferent der Lienzer Alpenvereinssektion Kinder und Jugendliche für die Bergwelt begeisterte.

„Es war die schönste Zeit meines Lebens“, erzählt Walter, der mit seiner Frau Bärbl in dieser Zeit 33 Bergwochen für die Neun- bis Siebzehnjährigen organisierte: „In den Hütten wollte niemand zurückbleiben, die Kinder haben sich gegenseitig motiviert, und so konnte es vorkommen, dass wir mit 55 Kindern auf Berge wie den Hochschober gestiegen sind.“

Heute wäre so etwas undenkbar. Niemand will mehr Verantwortung übernehmen. „Natürlich war es eine andere Zeit, aber wir haben uns einfach was getraut“, so der 80-Jährige, den die „Bergkrone“ zu Hause in Lienz besuchen durfte. „Und es ist nie etwas passiert“, ergänzt Bärbl. Walter: „Gendarmen haben sich umgedreht, um nicht einschreiten zu müssen, wenn ich mit meinem blauen VW-Bus mit 17 Kindern an Bord an ihnen vorbeigefahren bin. Es waren schon grenzwertige Aktionen darunter, wir hatten viele Schutzengel. Aber die Eltern der Kinder hatten Vertrauen in uns.“

Dieses Engagement wird Walter heute in Osttirol noch hoch angerechnet. „Viele, die damals als Kinder mit dabei waren, sind inzwischen selbst Eltern und würden sich freuen, wenn es immer noch solche Bergwochen für ihre Kinder geben würde.“

24 Jahre lang war Walter auch Obmann der Alpenvereinssektion Lienz. In dieser Zeit stieg die Mitgliederanzahl von 750 auf mehr als 1800 - und mit diesen Mitgliedern erreichte er viele der 980 Berge Osttirols.

Heute gibt es keinen Flecken „Berg-Tirols“, den Walter nicht kennt. 23 Bücher und Wanderführer hat der Lienzer, der eine Gärtnerei und ein Blumengeschäft in Lienz führte, seiner Heimat gewidmet und wurde bei seinen Bergtouren öfter auch von Alt-Bundespräsident Heinz Fischer begleitet. Aktuell hat der 80-Jährige die bereits fünfte überarbeitete Auflage seines Wanderführers durch die Glockner-Region fertiggestellt, der im Februar 2021 im Rother Verlag erscheint. H. Wallner

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol