03.11.2020 10:50 |

Bedrückende Stimmung

Innenstadt und Öffis am Tag nach dem Anschlag leer

Am Tag nach dem blutigen Terroranschlag in der Wiener Innenstadt halten sich offensichtlich viele Menschen an den Aufruf von Polizei und Innenminister Karl Nehammer, zu Hause zu bleiben und nicht rauszugehen. In den U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen herrscht oft völlige Stille. Auch in den wenigen offenen Geschäften im ersten Bezirk war sehr wenig los.

Nur selten sind Menschen anzutreffen und Gespräche zu vernehmen. Und wenn, dann geht es meist um die Geschehnisse des Vorabends. Die Stimmung wirkt bedrückt und angespannt.

„Ich habe Angst und bin froh, dass ich bald wieder nach Hause kann“, sagte die Verkäuferin einer Bäckerei nahe der U-Bahn-Station Schottentor. Sie arbeitet in einem der wenigen Geschäfte in der Innenstadt, die am Dienstagvormittag geöffnet haben. „Es kommen kaum Menschen, es ist sehr wenig los“, erzählte auch die Verkäuferin im Geschäft daneben. Auch sie fühlt sich unsicher, wie sie selbst sagte. Kunden gab es heute laut ihr deutlich weniger als normal.

Kaum Kunden in den Geschäften
In einer gegenüberliegenden Buchhandlung ist ebenfalls nur eine Verkäuferin anzutreffen. „Es war bisher noch kein einziger Kunde da“, sagte sie. Am heutigen Tag, so vermutete sie, würden wohl kaum Menschen einkaufen gehen. „Wir können froh sein, dass es uns so gut geht“, so die Frau, während sie vor einem leeren Regal saß, in dem normalerweise Tageszeitungen liegen. Denn diese wurden heute erst gar nicht geliefert.

Einer der wenigen Taxifahrer, der in der Innenstadt unterwegs ist, schildert ebenfalls völlige Menschenleere. „In zwei Stunden hatte ich erst zwei Fahrgäste“, sagte er. Auf die Frage, wie er sich gerade fühle, antwortete er nur mit „ganz schlechter Tag“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. November 2020
Wetter Symbol