03.11.2020 07:50 |

Tag 1 nach dem Terror

Nehammer: „Kommen Sie nicht in die Innenstadt“

Nach dem blutigen Terroranschlag von Montagabend mit vier Toten und mehreren teils Schwerverletzten ist Wien nach wie vor im Ausnahmezustand. Innenminister Karl Nehammer riet der Bevölkerung, nicht in die Innenstadt zu kommen.

„Wer nicht kommen muss, sollte die Innenstadt meiden“, so der Innenminister. Sollte jemand aus beruflichen oder anderen triftigen Gründen in den ersten Bezirk kommen müssen, werden die Polizeieinheiten - wie auch schon die ganze Nacht - alles tun, um den Schutz der Bürger zu gewährleisten, hieß es bei einer Pressekonferenz am frühen Dienstagmorgen.

Öffis fahren Innenstadt wieder an
Entgegen erster Meldungen sind die öffentlichen Verkehrsmittel wieder in der Innenstadt unterwegs. Alle Stationen - auch jene in der Wiener City - werden wieder angefahren. „Das wurde mit dem Einsatzstab im Innenministerium so vereinbart“, wie ein Sprecher der Wiener Linien mitteilte.

Aus Sicherheitsgründen hielten die U-Bahn-Linien U1, U2, U3 und U4 nach dem Terroranschlag nicht an den innerstädtischen Stationen. Mehrere Straßenbahn- und Buslinien - 1, 2, 31, D, 71 - wurden am Montagabend umgeleitet oder kurzgeführt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol