27.10.2020 13:10 |

Im Dress ohne Wäsch‘

Emily Ratajkowski ließ nicht nur Babybauch blitzen

Im durchsichtigen Dress ohne Unterwäsch‘ schlenderte Emily Ratajkowski nun durch New York - und ließ dabei nicht nur ihr Babybäuchlein, sondern auch ihren Busen kokett blitzen.

Am Dienstag machte Emily Ratajkowski ihre erste Schwangerschaft öffentlich und posierte dafür mit Babybauch für das „Vogue“-Magazin. Bei einem Spaziergang der Model-Beauty durch New York wussten Passanten nun aber nicht, wo sie zuerst hinschauen sollten.

Die Modelschönheit präsentierte im hautengen Strickkleid nämlich nicht nur erstmals ihr Bäuchlein in der Öffentlichkeit, sondern ließ darüber hinaus auch noch andere Körperteile blitzen. Denn das Dress war ganz schön durchsichtig, was die 29-Jährige nicht daran hinderte, auf ihren BH zu verzichten. 

Die Vorfreude auf ihren ersten Nachwuchs mit Ehemann Sebastian Bear-McClard ist jedenfalls groß, wie Ratajkowski in dem Interview mit der Modezeitschrift verriet. Gerade deshalb wollen sie nicht wissen, ob es ein Bub oder ein Mädchen wird, erklärte die Model-Beauty weiter. „Wichtiger als die Genitalien unseres Kindes ist für uns die Frage, was für ein Mensch in meinem Bauch heranwächst. Wer diese Person sein wird“, so Ratajkowski.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol