„Was haben Sie getan?“

LASK-Boss Gruber geht auf Minister Anschober los

Die Kritik von Bundesliga- und Klub-Vertretern an der Regierung reißt nicht ab. Jetzt meldete sich der - gwohnt wortgewaltige - LASK-Präsident Siegmund Gruber zu Wort. Rund um das Meisterschaftsspiel gegen St. Pölten zielte er via „Sky“ konkret auf Gesundheitsminster Rudolf Anschober und dessen „sehr unkoordiniertes“ Vorgehen ab.

„Wnn Herr Anschober dauernd sagt, er habe Verordnung um Verordnung in der Schublade, frage ich mich, was er die letzten drei Monate getan hat“, gab sich Gruber unverblümt: „Wir wussten ja, dass die Fallzahlen steigen werden.“

„Dann täten wir uns leichter“
Er hätte sich gewünscht, als Klub-Vertreter früher ins Boot geholt zu werden. „Dann würden sich die Klubs leichter tun, als wenn sie immer neue Verordnungen vorgesetzt bekommen, die sehr unkoordiniert aus dem Hut gezaubert werden“, so Gruber.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten