Gewalt steigt

Sicherheitsgipfel rund um Linzer Bahnhof gefordert

Hotspot „Hauptbahnhof“! Nach den jüngsten Vorfällen - die „Krone“ berichtete - will die Linzer Volkspartei alle Entscheidungsträger, die ÖBB, die Exekutive und Sozialvereine an einen Tisch bringen, um nach Lösungen für die Problemzone zu suchen.

Die bevorstehende kalte Jahreszeit würde die Situation an diesem Hotspot sogar noch verschärfen, deshalb will die ÖVP nun SP-Stadtchef Klaus Luger und FP-Sicherheitsstadtrat Michael Raml auffordern, einen Bahnhofs-Sicherheitsgipfel einzuberufen. „Immer wieder kommt es am Linzer Bahnhof zu besorgniserregenden Vorfällen: Drogen, Gewalt, Waffen, jugendliche Migranten, die eigentlich in der Schule sein sollten - das alles steht am Linzer Bahnhof auf der Tagesordnung und muss umgehend gestoppt werden“, betont VP-Klubobfrau Elisabeth Manhal, die, um auf die Dringlichkeit hinzuweisen, einen entsprechenden Antrag im Gemeinderat am 5. November stellt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol