09.10.2020 09:56 |

Vorarlberger im Rennen

„Bachelorette“ Melissa: „Ich mag es gern sauber“

Die Kuppelshow „Die Bachelorette“ geht in die siebente Runde: Melissa Damilia verdreht unter griechischer Sonne 20 Single-Männern den Kopf. Unter ihnen auch ein Österreicher: Daniel aus Vorarlberg. Ob er Chancen bei der Rosen-Queen hat? Die „Krone“ fragte nach.

Krone.TV: Sie suchen als neue Bachelorette das große Liebesglück. Warum haben Sie Ihr Herzblatt bisher noch nicht gefunden?
Melissa Damilia: Das kann ich gar nicht sagen. Es war einfach leider noch nicht der richtige Partner dabei.

Unter den 20 Kandidaten, die zur Wahl stehen, ist der Vorarlberger Daniel, der in Wien studiert. Welchen Charme haben österreichische Männer für Sie?
Ich mache das nicht von der Herkunft, sondern der Persönlichkeit des Menschen abhängig.

Daniel treibt leidenschaftlich gerne Sport und hat einen Putzfimmel. Sind das Eigenschaften, die Sie an einem Mann mögen?
Ich habe es gerne sauber (lacht). Die größte Sportskanone bin ich aber nicht. Es sollte aber jeder seinen Hobbys bzw. seiner Leidenschaft nachgehen dürfen.

Was muss ein Mann haben, um zu Ihnen zu passen?
In einer Beziehung sollten beide aufmerksam sein, den anderen schätzen und viel miteinander lachen können. Mit ichbezogenen Männern kann ich nichts anfangen.

Verlieben Sie sich schnell?
Das ist immer ganz unterschiedlich. Ich glaube, gerade das Umfeld bei der „Bachelorette“ und alles, was man dort gemeinsam erlebt, kann dazu führen, dass man sich schneller verliebt. Es könnte bei mir aber auch ziemlich schwierig werden, weil ich Entscheidungsschwierigkeiten habe. Das könnte mir vielleicht zum Verhängnis werden.

Bisher hat es keine Bachelorette vor den Traualtar geschafft. Kann eine Beziehung, die aus einer Kuppelshow entsteht, überhaupt funktionieren?
Warum sollte sie nicht funktionieren? Man kann sich überall verlieben. Im Supermarkt, in einer Bar oder auch in einer TV-Show. Es sind doch Menschen mit Gefühlen, die sich treffen und kennenlernen.

Neigen Sie zu Eifersucht?
Ich denke, ein wenig Eifersucht gehört wohl dazu. Es hält sich aber absolut im Rahmen. Vertrauen ist mir sehr wichtig.

Wie leicht oder schwer wird es Ihnen fallen, einen Kandidaten nach Hause zu schicken?
Definitiv nicht leicht. Ich bin ein sehr empathischer Mensch, und wer möchte schon jemanden enttäuschen?

Wie wichtig ist es Ihnen, eine feste Beziehung zu haben?
Ich kann gut alleine leben und genieße es auch mal, alleine zu sein. Aber ich bin eher ein Beziehungsmensch als jemand, der Affären hat. Das ist nicht meine Rubrik.

Recka Hammann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol