09.10.2020 08:37 |

Beim Rückwärtsgehen

Bregenz: Kranführer stürzte 36 Meter in den Tod

Bei einem tragischen Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Bregenz ist am Donnerstagnachmittag ein 37-jähriger Kranführer ums Leben gekommen. Der Arbeiter war bei der Errichtung eines Hochregallagers mit Kranarbeiten beschäftigt. Als er rückwärts ging, übersah er eine Ausnehmung und stürzte 36 Meter in die Tiefe.

Wie die Polizei berichtete, hatte der 37-Jährige gegen 16.20 Uhr, ohne dazu berechtigt zu sein, das noch nicht fertiggestellte Dach des Hochregallagers betreten. Zwei Dachdecker hatten zuvor die Ausnehmung aus dem Blech geschnitten, was der 37-Jährige jedoch offenbar nicht bemerkte.

Beim Rückwärtsgehen fiel der Mann durch die Aussparung im Blech 36 Meter in die Tiefe - für ihn kam jede Hilfe zu spät.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
4° / 12°
wolkig
4° / 16°
heiter
4° / 13°
heiter
4° / 15°
heiter