01.10.2020 05:50 |

Denkt ans Aufhören

Jennifer Aniston: „Job raubte mir Lebensenergie“

Jennifer Aniston denkt mit 51 Jahren zum ersten Mal daran, ihren Hollywood-Job endgültig an den Nagel zu hängen. Wie die Schauspielerin in einem Interview nun erklärte, spiele sie sich seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, ihren Schauspiel-Ruhestand anzutreten. Der Grund: Ihr fehle manches Mal einfach die Energie für ihren Job. 

Jennifer Aniston kann auf eine äußerst erfolgreiche Karriere in der Film-Industrie zurückblicken. Doch mit 51 Jahren denke sie nun erstmals daran, sich aus dem Film-Business zurückzuziehen. „Ich muss sagen, dass ich in den letzten zwei Jahren darüber nachgedacht habe, was ich noch nie davor getan habe“, enthüllte die ehemalige „Friends“-Darstellerin in einem Interview mit dem „Smartless“-Podcast.

Der Grund: Sie fühle sich durchaus auch ausgelaugt von ihrem Beruf als Schauspielerin. „Ein Job, für den ich nicht vorbereitet war, hat mir meine Lebensenergie entzogen. Ich erinnere mich, gedacht zu haben ,Ich weiß nicht, ob es das ist, was mich interessiert‘.“

Zitat Icon

Ein Job, für den ich nicht vorbereitet war, hat mir meine Lebensenergie entzogen. Ich erinnere mich, gedacht zu haben „Ich weiß nicht, ob es das ist, was mich interessiert“.

Jennifer Aniston

Aber selbst dann, wenn sie Hollywood den Rücken kehrt, wolle sie sich nicht einfach auf ihren Lorbeeren ausruhen und sich auf die faule Haut legen, so Aniston weiter. Stattdessen werde sie sich wohl anderen Projekten widmen, „wahrscheinlich Innenarchitektur. Ich liebe es. Es macht mich glücklich“, verriet Aniston.

„Friends“ ist Anistons Nummer eins
Über die Jahre war die Schauspielerin in einer ganzen Reihe an erfolgreichen Film- und Serienproduktionen zu sehen. An welche Projekte erinnert sie sich besonders gerne zurück? „Ich habe natürlich ,Friends‘ geliebt, das ist klar. Ich würde sagen, das ist die Nummer eins“, plauderte sie aus. Außerdem habe sie die Dreharbeiten mit ihrem Kollegen Adam Sandler genossen. „,Meine erfundene Frau‘ hat total Spaß gemacht. Wir kannten einander, seit wir 19 waren“, fügte die Schauspiel-Beauty hinzu. Auch das Drama „Cake“ hinterließ großen Eindruck bei ihr. „Es war ein Experiment, das kreativ erfüllend war“, schwärmt sie.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol