21.09.2020 15:59 |

Ausnahmen in Dublin

Nach sechs Monaten: Pubs in Irland öffnen wieder

Nach mehr als sechsmonatiger Schließung wegen der Corona-Pandemie sind die meisten Pubs in Irland seit Montag wieder geöffnet. Viele Pubs in Dublin bleiben aber noch geschlossen, da die Infektionszahlen in der irischen Hauptstadt zuletzt stark angestiegen waren.

Die irische Regierung hatte Mitte März die Schließung aller 7000 Pubs angeordnet. Pubs, die Essen servieren, durften bereits Ende Juli wieder öffnen. Nun dürfen mit Ausnahme von Dublin auch die Pubs wieder öffnen, in denen nur Getränke ausgeschenkt werden. In Dublin dürfen in den kommenden drei Wochen nur Pubs öffnen, die Essen auf einer Terrasse servieren oder zum Mitnehmen anbieten.

Strengere Einschränkungen in Dublin
Die irische Hauptstadt unterliegt wegen der steigenden Infektionszahlen strengeren Einschränkungen als der Rest des Landes. Die Dubliner dürfen die Stadt und die umliegende Grafschaft nur für ihre Arbeit, ihre Ausbildung oder aus anderen wichtigen Gründen verlassen. Versammlungen in Innenräumen sind untersagt und Besuche eingeschränkt.

In Irland starben nach offiziellen Angaben bisher mehr als 1790 Menschen an der durch das Coronavirus ausgelösten Krankheit Covid-19.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).