17.09.2020 12:41 |

Verschärfung in Wien

Wer am Markt keine Maske trägt, zahlt 50 Euro

Auf den Wiener Märkten ist ab Samstag angesichts der steigenden Coronavirus-Fallzahlen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben. Auch Maßnahmen, die Abstandsregeln betreffen, werden wieder intensiviert.

Sollten sich Besucher weigern, den Schutz zu tragen, könnten auch Strafen verhängt werden, betonte Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ). Uneinsichtigen drohe ein Bußgeld von 50 Euro. Man gehe aber davon aus, dass sich die meisten Menschen an die Vorgabe halten. Schon im Frühjahr hatten die Wiener Märkte auf ähnliche Maßnahmen gesetzt.

Erinnerung auch mit Megafonen
Die Anordnung gilt für Standler wie für Konsumenten. Das Marktamt habe, so Sima, auch mehr Platz zwischen den Bauernmarktständen geschaffen und das Personal aufgestockt. An einigen Standorten sei auch das Areal vergrößert worden. Bodenmarkierungen sollen an Abstandsregeln erinnern. Angeblich will man auch mit Megafonen laufend auf die Bestimmungen hinweisen ...

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter