09.09.2020 06:00 |

Hausmeister bedroht

Welfenprinz Ernst August drohen 14 Tage U-Haft!

Erst im Gefängnis fühlt man den Wert der Freiheit, schrieb einst Heinrich Heine. So ähnlich dürfte es derzeit Ernst August von Hannover gehen, der in der Justizanstalt Wels (Oberösterreich) darauf wartet, ob die U-Haft verhängt wird. Sollte dies der Fall sein, dann muss der Welfenprinz mindestens 14 Tage dunsten.

Die „Krone“ berichtete: Ernst August soll am Montag zwischen 3.30 Uhr und 7.30 Uhr früh sein Hausmeisterehepaar telefonisch mehrmals gefährlich bedroht haben. Außerdem soll der 66-Jährige mit einem Verkehrsschild ein Fenster eingeschlagen haben. Weil sich der Welfenprinz bereits am 15. Juli mit dem Haushälterpaar und der Polizei und am 20. Juli „nur“ mit den Beamten angelegt hatte, ordnete die Staatsanwaltschaft Wels nach einer richterlichen Bewilligung die Festnahme an. Am Abend wurde der Hochadelige in seiner Jagdhütte im Almtal einkassiert und in die Justizanstalt nach Wels eingeliefert.

Dort wartet Ernst August auf die Entscheidung der Haftrichter. Sollte die U-Haft verhängt werden, so dauert diese 14 Tage, muss dann geprüft werden. Ihm werden Widerstand gegen die Staatsgewalt, schwere Körperverletzung, gefährliche Drohung, Sachbeschädigung und versuchte Nötigung vorgeworfen.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.